Was erledige ich wo?

Abfallbeseitigung Ausbildung Abfuhrkalender Abwasserbeseitigungsgebühren Ahnenforschung Anschluss zentrale Abwasserbeseitigung Arbeitslosengeld II Asylbewerberangelegenheiten Auskunftssperre Bauanträge Bauleitplanung Bebauungspläne Befahren gewichtsbeschränkter Straßen Befreiung Rundfunk- und Fernsehgebühren Befreiung von der Ausweispflicht Beglaubigungen Beratungsangebote Briefwahl Dorferneuerung Eheschließung SEPA Lastschrift Entwässerung (Oberflächenwasser) Ersatzfahrkarten Schülerbeförderung Erschließungsbeiträge EU-Führerschein Fäkalschlammabfuhr Ferienbetreuung Ferienpassaktion Fischereischein Flächennutzungspläne Führungszeugnisse Fundsachen Gaststättengewerbe Gewerbeanzeigen Grundsteuer Gruppenfahrten der Jugendpflege Hallenzeiten Hauskläranlage Hausnummernvergabe Hochbau Holz- und Schreddergut Hundeanmeldung, -steuer Hundegesetz Katastrophenschutz Kindertagesstättenbeiträge Kinderreisepass Kinderreisepassverlängerung Kirchenaustritt Kultur Leistungen nach dem SGB XII Meldebescheinungen Öffentlicher Personennahverkehr Osterfeuer Personalausweis Personenstandsurkunden Planfeststellungsverfahren Rattenbekämpfung Recyclinghof Reisepass Schulangelegenheiten Schulangelegenheiten (Veenhusen) Schulanmeldung Schulbezirke Schülerbeförderung Schülertransport im Krankheitsfall Spielgerätesteuer Spielplätze Sportförderung Sporthallen Straßenbau und -unterhaltung Straßenbeleuchtung Straßenreinigungspflicht Übermittlungssperren Unterschriftsbeglaubigungen Vereinswesen Vergnügungssteuer Verkauf von Müllsäcken Verlust Ausweisdokumente Verrohrung Vollstreckung Vorkaufsrecht Wahlen Wiederannahme des Geburtsnamens Winterdienst Wochenmarkt Wohnbaugrundstücke Wohnsitzänderungen

Ausbildung bei der Gemeinde Apen

Beschreibung:

 

 

Die Gemeinde bildet im Beruf der / des Verwaltungsfachangestellten jährlich zum 01.08. eine/n Auszubildende/n aus. Die Ausbildung dauert drei Jahre und erfolgt im sog. dualen System. Das heißt, dass sich die Ausbildung in praktische Abschnitte in der Gemeindeverwaltung und die theoretischen Abschnitte an der Berufsschule in Oldenburg und dem Niedersächsischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung e.V. aufteilt.

In der praktischen Ausbildung erfolgt eine Unterweisung in allen  Aufgabenbereichen einer Gemeindeverwaltung. In der theoretischen Ausbildung werden Kenntnisse im allgemeinen Verwaltungsrecht, in vielen Gebieten des besonderen Verwaltungsrechtes, im öffentlichen Finanzwesen, in der Organisation und in wichtigen Teilen der Betriebswirtschaft vermittelt.

Während der Ausbildung sind eine Zwischenprüfung sowie eine schriftliche und praktische Abschlussprüfung abzulegen.

Folgende Einstellungsvoraussetzungen sollten erfüllt werden:

  • Realschulabschluss
  • Teamfähgikeit
  • Zuverlässigkeit und Belastbarkeit
  • Sicherheit in der Mathematik
  • Einwandfreie Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • PC-Grundkenntnisse

Bewerbungsunterlagen:

Die Bewerbung sollte enthalten:

  • einen aussagekräftigen Lebenslauf
  • Abschlusszeugnis der besuchten Schule, bzw. das letzte Zeugnis, wenn der Besuch einer Schule derzeit noch erfolgt


Ausbildungsvergütung:

Das Bruttoausbildungsentgelt beträgt derzeit:

  • im ersten Ausbildungsjahr   918,26 €
  • im zweiten Ausbildungsjahr 968,20 €
  • im dritten Ausbildungsjahr   1.014,02 €

Ansprechpartner:

Fachbereich Innere Dienste

Frau Jeske
Zimmer-Nr. 2.02
Tel.: 04489 – 73 11
E-Mail

AnbieterkennzeichnungAGBWiderrufsbelehrungDatenschutzHaftungsausschlussFehler/Problem meldenDiese Webseite nutzt freeline CMS
© 2017 freeline webservice und der Betreiber von www.apen.de. Alle Rechte vorbehalten. Sofern Marken genannt werden, liegen die Rechte an diesen bei dem jeweiligen Eigentümer. Verwendete Bilder, Texte und Multimediaobjekte sind Eigentum der jeweiligen Urheber oder Lizenzinhaber. Im Falle, dass bei genannten Preisen keine abweichenden Angaben gemacht werden, handelt es sich um Endkundenpreise inkl. Umsatzsteuer. Sofern Versand angeboten wird, gelten die auf der Webseite oder in den AGB aufgeführten Versandkosten.