7. Business Netzwerk am 20.04.2017 bei FEPA

Bei FEPA in Apen drehte sich beim 7. Treffen des Business-Netzwerk-Apen alles um die „Eisenbahn“

„Wunderline und Miniaturland Leer“ begeisterten die Teilnehmer

 

APEN. Die Gemeinde Apen konnte wieder über 60 Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem gesamten Gemeindegebiet zum Netzwerken bewegen und die Firma FEPA-Baustoffe,  An der Wiek 6 in Apen bot einen wunderbaren Vortragsrahmen für die geladenen Gäste.

Bürgermeister Matthias Huber hatte Referenten gewinnen können, die in sehr kurzweiliger Weise die aktuellen Themen um die Eisenbahn im Nordwesten erläutern konnten. Alex Sänger vom Miniaturland Leer präsentierte das tolle Angebot des gleichnamigen Hauses in Ostfriesland. Er gab natürlich Infos wann denn nun auch das Ammerland im Miniaturland zu sehen sein wird. Aktuell kann man schon das Zwischenahner Meer und das Umfeld dazu bestaunen. Derzeit arbeitet das neunköpfige Team daran, Westerstede und die Gemeinden Apen und Barßel nachzustellen. Eine große Herausforderung sei dabei, die richtigen Größenordnungen für das Auge ansprechend darzustellen. Ferner machte er deutlich, dass man als Mitarbeiter im Miniaturland schon ein wenig verrückt sein müsse, wenn man auf einer ca. 20 qcm großen Platte den ganzen Tag maximal zwei Zentimeter große Kleinfiguren aufkleben darf. Diesen Hinweis nahm Bürgermeister Huber sofort auf und ermutigte Herrn Sänger genau diese Mitarbeiter mit der Darstellung von Gemeindeteilen aus Apen zu beauftragen. Sicherlich wäre das Fest der 1000 Laternen oder der alljährliche Frühtanz in Tange mit ca. 40.000 Menschen eine ebenso herausfordernde Sisyphusarbeit.

Nach dem humorvollen und unterhaltsamen Beiträgen zum Miniaturland Leer konnten der Landrat vom Landkreis Leer, Herr Matthias Groote, und der Geschäftsführer der Borkumer Kleinbahn, Herr Theodor Robbers, Ausführungen zur „Wunderline“, also die Ertüchtigung der Bahnlinie von Groningen nach Bremen machen. „Dieses Projekt wird durch die Niederländer forciert, da man dort schon viel mehr erkannt hat, dass wir in Europa insbesondere in den Grenzregionen zusammenarbeiten müssen und uns besser vernetzen sollten.“ so Theodor Robbers. Robbers konnte an Beispielen in den Niederlanden deutlich machen, dass man dort Investitionen auch dann tätigt, wenn am Anfang noch nicht zu 100% erkannt werden kann, ob es rentabel sein wird. „Investitionen in Verkehrsinfrastruktur für den Personenverkehr können eigentlich erst dann als wirtschaftlich belegt werden, wenn man das Angebot den Reisenden erstmal macht.“ so der Visionär für das angedachte Deutsch-Niederländische Projekt. „Aktuell, so erläuterte Landrat Groote,  habe Theo Robbers es sich zur Aufgabe gemacht zu beleuchten, wie man den Knotenpunkt Leer in Eisenbahnfragen in der Verbindung attraktiver machen kann. Dazu gehören auch Überlegungen die Bahnlinie bis Rheine (Westfalen) und Augustfehn zu untersuchen“. In der Diskussion wurde deutlich, dass die Gemeinde Apen das Vorhaben Wunderline immer unter der Prämisse unterstützt, dass Verbesserungen für den Nahverkehr (Barrierefreier Umbau des Bahnhofs Augustfehn, die spätere Region-S-Bahn bis Augustfehn und der mögliche Bahnhaltepunkt Apen) dadurch nicht behindert würden.

 Infos erhält man unter:  www.leeraner-miniaturland.de  und  http://wunderline.nl/de                     

 Der Abend wurde wie immer mit einem Business-Austausch beendet und alle waren sich einig, dass besonders dieses Treffen nochmal bestätigt, dass unsere natürlich lebenswerte Gemeinde in den vergangenen Jahren sich nicht nur in wirtschaftlichen Fragen hervorragend entwickelt.  

 business3.jpg

Foto v. l. n. r.: Rainer Fürste (Geschäftsführer Fepa Wohnbau), Bürgermeister Matthias Huber, Alex Sänger (Leeraner Miniaturland), Lars Platte (Geschäftsführer Fepa Baustoffe), Matthias Groote (Landrat Landkreis Leer) und Theodor Robbers (Geschäftsführer Borkumer Kleinbahn)

 

business1.jpg business2.jpg

AnbieterkennzeichnungAGBWiderrufsbelehrungDatenschutzHaftungsausschlussFehler/Problem meldenDiese Webseite nutzt freeline CMS
© 2016 freeline webservice und der Betreiber von www.apen.de. Alle Rechte vorbehalten. Sofern Marken genannt werden, liegen die Rechte an diesen bei dem jeweiligen Eigentümer. Verwendete Bilder, Texte und Multimediaobjekte sind Eigentum der jeweiligen Urheber oder Lizenzinhaber. Im Falle, dass bei genannten Preisen keine abweichenden Angaben gemacht werden, handelt es sich um Endkundenpreise inkl. Umsatzsteuer. Sofern Versand angeboten wird, gelten die auf der Webseite oder in den AGB aufgeführten Versandkosten.