Business Netzwerk Apen

 Die nächste Business-Netzwerk Veranstaltung findet am 20.4.2017 bei der Firma Fepa-Baustoffe Apen GmbH, An der Wiek 6, 26689 Apen, statt.

 

"Wirtschafts- und Verwaltungshandeln aufeinander abstimmen; den Austausch fördern, Ideen für den Wirtschaftsstandort Apen entwickeln und mit der Politik gemeinsam realisieren."

 businessnetzwerk.jpg

Bürgermeister Huber über das Business-Netzwerk Apen:

Das Business Netzwerk besteht aus der Gemeinde und ortsansässigen Unternehmen. Wirtschaftsförderung und Kommunikation mit den heimischen Unternehmern und Unternehmen die eine Bindung zur Gemeinde Apen haben, sollen hiermit angesprochen werden.

Intensive Gespräche führt Bürgermeister Matthias Huber ohnehin bei seinen vielen Firmenbesuchen seit seinem Amtsantritt. „Es ist mir aufgefallen, welche guten Ideen unsere erfolgreichen Wirtschaftsprofis in der Gemeinde haben. Wir müssen die Fachleute und ihr Wissen in einem lockerem Zusammenschluss bündeln.“, so Huber. Der Bürgermeister möchte mit dem neu geschaffenen Business-Netzwerk-Apen eine Plattform für die Akteure in der Geschäftswelt und der heimischen Wirtschaft schaffen. „Es geht auch darum, neuen Betrieben oder z.B. Jungunternehmern die Chance zu eröffnen, hier mit den Betriebsinhabern der traditionellen, seit Jahren ortsansässigen Firmen, ins Gespräch zu kommen. Außerdem kann es eine Ergänzung zu den vorhandenen Gewerbekreisen sein, um auch dem produzierenden Gewerbe eine Austauschplattform zu bieten.“

Die Gemeinde legt Wert darauf, dass es sich nicht um ein klassisches Gemeindegremium handelt oder eine Vereinsgründung. Im Vordergrund steht der Austausch, der durch die Gemeinde in immer wiederkehrenden Informationsveranstaltungen, gerne auch mit externen Referenten und an unterschiedlichen Orten in der Gemeinde erfolgt.

Der Bürgermeister ergänzt: „Neben den fachlichen Informationen ist uns aber ebenfalls wichtig, im Gespräch mit den Gewerbetreibenden, die Ausrichtung und Schwer punkte der Arbeit unserer Gemeindegremien und der Verwaltung für die positive Entwicklung des Wirtschaftsstandortes mit den Unternehmen abzustimmen. Es werden hier auch „Gemeinschaftsprojekte“ für unsere natürlich lebenswerte Gemeinde im Netzwerk entwickelt".

 

 

wb.jpg 

 

businessnetzwerk.jpg

„Azubiplattform benötigt Datenbasis“

Ausbildungs- und Praktikumsplätze jetzt melden!


Im Rahmen der letzten Veranstaltung des Business-Netzwerk-Apen wurde die neue Azubi-Plattform der Gemeinde Apen vorgestellt. Freundlicher Weise haben sich unsere Netzwerkmitglieder Tobias und Volker Cordes mit Ihrem Unternehmen freeline Datentechnik bereit erklärt die neue Plattform weiterhin zu managen.

Neben der weiteren Diskussion gab es einige Vorschläge andere Bereiche betreffend, die man online umsetzen könnte. Aus diesem Grund hat die Fa. freeline in den vergangenen Wochen die Plattform dahingehend umgebaut, dass Ihre Unternehmensdaten zu einem späteren Zeitpunkt auch für andere Dienste außerhalb der Ausbildungsplattform genutzt werden können.

Wir möchten an dieser Stelle schon mal auf das kommende Treffen des Netzwerkes am 18.03.2015 in den neuen Räumen von Möbel Eilers hinweisen.
Alle Netzwerker erhalten hierzu noch eine gesonderte Einladung und sollten sich den Termin unbedingt schon vormerken.

 

 

AnbieterkennzeichnungAGBWiderrufsbelehrungDatenschutzHaftungsausschlussFehler/Problem meldenDiese Webseite nutzt freeline CMS
© 2016 freeline webservice und der Betreiber von www.apen.de. Alle Rechte vorbehalten. Sofern Marken genannt werden, liegen die Rechte an diesen bei dem jeweiligen Eigentümer. Verwendete Bilder, Texte und Multimediaobjekte sind Eigentum der jeweiligen Urheber oder Lizenzinhaber. Im Falle, dass bei genannten Preisen keine abweichenden Angaben gemacht werden, handelt es sich um Endkundenpreise inkl. Umsatzsteuer. Sofern Versand angeboten wird, gelten die auf der Webseite oder in den AGB aufgeführten Versandkosten.