Mühle in Hengstforde

muehle1.jpgDer Galerieholländer in der Gemeinde Apen befindet sich direkt am Aper Tief in der Bauerschaft Hengstforde.

Bis zum Beginn des 2. Weltkrieges war die Mühle voll in Betrieb. Im Laufe der Jahre wurden durch Zeit und Wetter die Mühlenflügel stark beschädigt und letztendlich wurde die Mühle bis auf das Mauerwerk abgebrochen.

Im Jahr 1996 gründeten engagierte Bürgerinnen und Bürger den Mühlenförderverein in der Gemeinde Apen e.V.. Dieser hat es sich zur Aufgabe gemacht die Mühle wieder aufzubauen. Mit Hilfe der Gemeinde, der Teilnehmergemeinschaft der Flurneuordnung und vielen anderen Förderern gelang die Restaurierung. Im  Jahr 2000 konnte die Mühle von der Gemeinde Apen an den Mühlenförderverein übergeben werden. Seit diesem Zeitpunkt wird die Mühle ausschließlich vom Verein betrieben.

Foto: Fotostudio Scheiwe

Die Mühle steht zur Besichtigung frei und Führungen sind nach vorheriger Anmeldung ebenfalls möglich. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie beim Vorsitzenden Hans-Jürgen Schröder unter Tel.: 04489 - 5558. Außerdem wurde die Mühle im Jahr 2000 als Trauzimmer gewidmet, so dass die Möglichkeit besteht dort zu heiraten. Nähere Informationen über die Eheschließung in der Hengstforder Mühle finden Sie unter der Rubrik "Eheschließung".

 

AnbieterkennzeichnungAGBWiderrufsbelehrungDatenschutzHaftungsausschlussFehler/Problem meldenDiese Webseite nutzt freeline CMS
© 2016 freeline webservice und der Betreiber von www.apen.de. Alle Rechte vorbehalten. Sofern Marken genannt werden, liegen die Rechte an diesen bei dem jeweiligen Eigentümer. Verwendete Bilder, Texte und Multimediaobjekte sind Eigentum der jeweiligen Urheber oder Lizenzinhaber. Im Falle, dass bei genannten Preisen keine abweichenden Angaben gemacht werden, handelt es sich um Endkundenpreise inkl. Umsatzsteuer. Sofern Versand angeboten wird, gelten die auf der Webseite oder in den AGB aufgeführten Versandkosten.