Eisenhüttenturm und Eisenhüttengelände in Augustfehn


eisenhuette.jpgeisenhuettengelaende.jpgeisenhuettengelaende1.jpg

Ab 1936 wurde die Eisenhütte vollständig umgebaut, teilweise erneuert und als Depot für die Marinewerft Wilhelmshaven genutzt. 1938 wurden die großen Schornsteine gesprengt.

In der Nachkriegszeit wurde in den Gebäuden u.a. eine Leimfabrik untergebracht, bis im Jahr 1962 die Bundeswehr das Gelände übernommen hat. Durch die Aufgabe des Bundeswehrstandortes in Augustfehn, ist die Gemeinde Apen letztendlich in den Besitz des Geländes in zentraler Lage des Ortes Augustfehn gelangt. Diese Grundstück wurde im Laufe der Zeit der gewerblichen Nutzung zugeführt und die restliche Fläche als Dorf-, Veranstaltungs- und Marktplatz hergerichtet. Auf dieser Fläche befinden sich immer noch das denkmalgeschützte Heizhaus und der denkmalgeschütze Eisenhüttenturm Augustfehn.

Im Jahr 2011 hat die Gründerversammlung des Eisenhüttenvereins Augustfehn e.V. stattgefunden, welcher sich derzeit im der Restaurierung und Instandhaltung des Augustfehner Wahrzeichens beschäftigt. Nähere Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten des Eisenhüttenvereins Augustfehn.

eisenhuetteneu.jpg 

Im August 2013 hat der Eisenhüttenverein Augustfehn mit der Sanierung des Eisenhüttenturms und des Kesselhauses begonnen. Das Gebäude wird künftig als Gastronomiebetrieb mit Restaurant, Bar, Kaffee und kleiner Kulturetage genutzt. Das Kesselhaus wurde in den ursprünglichen Zustand zurückgebaut und mit zwei geschoßhohen Fenstern und einer neuen Stehfalz Dacheindeckung versehen. Eine großzügige Stahlpodesttreppe mit Holzstufen führt ins Obergeschoß und eine Galerie wird den Turm mit einem Clubraum verbinden. Die genieteten Dach-Stahlträger bleiben in Sicht und auch nach Fertigstellung soll der Industriecharakter erhalten bleiben. Im Juli 2014 waren die Bauarbeiten abgeschlossen und der Gastronomiebetrieb konnte offziell zum Fest der 1.000 Laternen am 23. Juli 2014 eröffnen. Der Rat der Gemeinde Apen hat auf Antrag des Eisenhüttenvereines am 25. Februar 2014 beschlossen, ein Trauzimmer im Eisenhüttenturm einzurichten. Am 08. August 2014 fand dort die erste Trauung statt.

AnbieterkennzeichnungAGBWiderrufsbelehrungDatenschutzHaftungsausschlussFehler/Problem meldenDiese Webseite nutzt freeline CMS
© 2016 freeline webservice und der Betreiber von www.apen.de. Alle Rechte vorbehalten. Sofern Marken genannt werden, liegen die Rechte an diesen bei dem jeweiligen Eigentümer. Verwendete Bilder, Texte und Multimediaobjekte sind Eigentum der jeweiligen Urheber oder Lizenzinhaber. Im Falle, dass bei genannten Preisen keine abweichenden Angaben gemacht werden, handelt es sich um Endkundenpreise inkl. Umsatzsteuer. Sofern Versand angeboten wird, gelten die auf der Webseite oder in den AGB aufgeführten Versandkosten.